sammlung bucheinbände

aus fünf jahrhunderten


einband.gif

Beim Erwerb seiner Bücher legte Otto Schäfer von Anbeginn großen Wert auf Exemplare in zeitgenössischen Einbänden. So entstand im Laufe der Zeit zugleich eine bedeutende Einbandsammlung.

An besonderen Einbandformen und -materialien lassen sich in der Bibliothek Otto Schäfer ein Kettenband, aber auch Einbände aus Silber, Email und Perlmutt oder aus Samt und Seide finden. Die Büchersammlungen Otto Schäfers ermöglichen aber vor allem einen Überblick über die Entwicklung der Einbandkunst vom ausgehenden Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. Wert legte Otto Schäfer auch auf berühmte Vorbesitzer seiner Bücher, die u. a. Willibald Pirckheimer, Julius Echter, Kurfürst August von Sachsen, Kaiser Rudolf II., Christian Ernst Graf zu Stolberg-Wernigerode, Erzherzogin Sophie von Österreich, Franz von Hauslab, den Fürsten von und zu Liechtenstein, William Morris, Robert Hoe, John Pierpont Morgan, Martin Bodmer, Jean Furstenberg oder Ida Schoeller gehörten.