deutsche literatur

in erstausgaben


literatur1.gif

In den ersten Ausstellungsräumen des Museums Otto Schäfer sind Werke der neueren deutschen Literatur, überwiegend Erstausgaben, in Schauschränken aufgestellt. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich von der Epoche der Reformationszeit bis zum Realismus.

Die Sammlung Deutsche Literatur ist hervorgegangen aus der Bibliothek des Londoner Kunsthändlers Fritz Herbert Rothmann (1893 – 1983), die Otto Schäfer 1961 erwerben konnte. Damals wie heute lag und liegt ihr Schwerpunkt auf der Zeit zwischen Aufklärung und Jungem Deutschland. Die Werke von Lessing, Wieland, Goethe, Schiller, Jean Paul, E.T.A. Hoffmann, Tieck und Heine ragen besonders aus dem Bestand heraus, der heute rund 2.700 Titel und 5.100 Bände zählt.